SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Walking Dead - Folge 4.13 ungekürzt auf Fox

Jeden Montag strahlt der Fox Channel die neuen Folgen der vierten Staffel der Hitserie The Walking Dead als Deutschlandpremiere aus. Passend dazu veröffentlicht die FSF wöchtentlich das Ergebnisprotokoll der aktuellen Folge. Die Folge 4.13 (Allein) wurde von der FSF ungeschnitten "ab 16 Jahren" freigegeben.

Zum Ergebnisprotokoll.

Mehr zu:

The Walking Dead

(OT: Walking Dead, The, 2010)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Der Goldene Handschuh kommt ungeschnitten ab 18 Jahren in die deutschen Kinos
Wrong Turn: Details zu den deutschen Uncut-Mediabooks von Nameless
The Bad Man - FSK lehnt sogar um 20 Minuten geschnittene Fassung ab
Blade - Horrorfilm mit Wesley Snipes ist nicht mehr indiziert
Jason goes to Hell - Die Endabrechnung ist vom Index
Das Ding aus einer anderen Welt: 4-Disc Deluxe Edition von Turbine im März 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

11.03.2014 20:35 Uhr - Kartoffelarsch
User-Level von Kartoffelarsch 3
Erfahrungspunkte von Kartoffelarsch 105
Habe ich gesehen und muß sagen, dass die Serie immer langweiliger wird.
Leider. Dabei hatte sie so geil angefangen.
:-(

11.03.2014 22:41 Uhr - Das Wiesel
DB-Helfer
User-Level von Das Wiesel 13
Erfahrungspunkte von Das Wiesel 2.596
Der Sender spart sich gerade jede Menge Geld, indem er immer nur ein paar Leute pro Folge durch die Pampa laufen lässt und die anderen ignoriert werden. Was nie länger als 2 Folgen hätte dauern sollen, geht gerade halt wohl echt 8 Folgen lang.

12.03.2014 00:10 Uhr - Kartoffelarsch
User-Level von Kartoffelarsch 3
Erfahrungspunkte von Kartoffelarsch 105
Ja, schlimm ist das! Echt zum kotzen! Wenn das dauerhaft so weiter geht, dann springe ich ab und verkaufe meine 3 uncut Blu-ray Staffeln über ein Verkaufsportal. Sollte die 5. Staffel noch schlechter sein als die 4. Staffel, dann bin ich raus! Ich bin übrigens der Ansicht, daß das Finale mit dem Governour eigentlich in die 3. Staffel hineingehört, nicht in die 4. Staffel. Aber wahrscheinlich hätte die 4. Staffel dann keiner gekauft, wenn sie durchgehend so ein Langweiler gewesen wäre. Bevor ich die 4. Staffel BD kaufe, warte ich auf die 5. Staffel im TV. Die 5. entscheidet, ob ich dabei bleibe. Das Schlimme ist, selbst wenn der Sender einen Haufen Zuschauer verliert, haben die immer noch genug Puffer um weiterzumachen. Das heißt, die können machen mit uns machen was sie wollen, was man jetzt an den totlangweiligen Episoden sieht. Aber spätestens beim DVD/BD Verkauf wird sich die Geldpolitik und Arroganz dann rächen!

12.03.2014 00:33 Uhr - kroenen77
Ja..leider ist The Walking Dead mittlerweile ein grosser Schnarcher.Es gab zwar in einer der letzten Folgen noch eine spannende Szene,als der kranke Rick von einer Gruppe Killern allein im Haus überrascht wurde...aber das wars dann auch schon.Vieles wirkt auch sehr konstruiert und unlogisch.Echt schade...aber irgendwann ist halt mal die Luft raus.Die Zombies wirken auch garnicht mehr bedrohlich...denen können ja selbst Kinder mal eben locker in den Kopf stechen.Einfach nur noch Witzfiguren am Rande.Sie könnten die Serie nur noch retten,wenn sie eine echte Gefahr reinbringen würden...irgendwelche saugefährliche Mutationen oder sowas.Das könnte nochmal ordentlich abgehen...aber so werde ich wohl auch bald nicht mehr zuschauen.Echt schade.

12.03.2014 08:03 Uhr - Max Rockatansky
Die Serie war eingentlich schon von Anfang an vollkommen hohl, aber zumindest recht spannend .

Wie hohl und inhaltsleer zeigt sich jetzt. Im Grunde hat sich in der Häufigkeit der Fehler und Fragezeichen nichts geändert, jetzt kommt eben noch Langeweile dazu. Wenn ich da alleine an die 2te Staffel denke, in der die Folgenlang durch den Wald stapfen, eigentlich das kleine Mädchen suchen, aber es eher wie einen Picknickausflug aussehen lassen.
Oder das Staffelfinale von 3, wo ewig draufhin gearbeitet wurde, riesige Erwartungen an eine finale Schlacht geschürt wurden und dann quasi nach einem Treffer aufs Gefängnis Schluss ist.
Dass man nun im Grunde nur noch den Walkern die Zähne und Arme ausschlagen muss und dann mit denen unbeschadet wandern kann, ist so was von absurd - da sind Kinder, die denen einfach ein Messer in den Kopf stecken noch harmlos... Warum dann nicht eine ganze Armee von den "friedlichen" Beissern aufstellen? Dann ist für immer Ruhe! Aber nein... nur Michonne kennt das Geheimnis - und was mich angeht, kann sie es auch gerne mit ins Grab nehmen...

12.03.2014 08:05 Uhr - Lamar
Was sollte das überhaupt am Anfang von Episode 13 ?

Es waren Daryl und Glenn zusammen zu sehen auf der Straße. Die laufen gerade an unterschiedlichen Stellen herum, und sind überhaupt nicht zusammen unterwegs. Die müssen sich erst mal wieder finden um zusammen in einem Auto zu sitzen.

Rick und sein Sohn waren schon wieder 2 Folgen gar nicht zu sehen.

Ich finde auch das die Serie nachdem das Gefängnis verlassen wurde, sehr an Federn gelassen hat. Die Schauplätze sind zwar immer schön, aber das bringt es auf Dauer auch nicht, wenn immer nur vereinzelte Personen in den Folgen zu sehen sind.

Ich bin großer Fan der Serie und in Staffel 5 müssen die eine neue geile Kulisse erstellen, sonst sehe ich schwarz. Man kann ja mal Wald zeigen, und leere Straßen, und verlassene Häuser. ! Aber nur über etliche Folgen ??????

Vor allem müssen die pro Folge mehr Darsteller unterbringen.

12.03.2014 10:13 Uhr - Raptor Man
5x
Ohgott nein 2 folgen haben mal Story Inhalte BLABLA die Serie ist dem Untergang geweilt BLABLABLA!
LOL, wenn man keine Ahnung hat und so weiter ;D kauft euch die Bücher und ihr wisst was noch alles passiert und das der Sender nichts anderes tut als eben diese Geschichte aus den Büchern wiederzugeben.

Die Serie wird sich wieder um 180° drehen sobald sie das Ziel erreicht haben alle Folgen bis dahin sind nur Geschichten der Reise der einzelnen Personen zum eigentlichen Ziel wem das nicht gefällt hat Pech gehabt.

12.03.2014 15:03 Uhr - jimihendrix
2x
@Lamar: Das soll ein Scherz sein, oder? :)

Der Anfang der Folge war natürlich ein Rückblick und hat gezeigt, wie Bob zur Gruppe gekommen ist.

12.03.2014 15:57 Uhr - Penetrator
1x
Ja es geht gerade etwas ruhiger zur Sache,was ich persönlich aber gut finde.
Denn immerhin gab es in der letzten Staffel und den ersten Folgen der aktuellen Staffel jede Menge,teils schreckliche Ereignisse,das man jetzt ruhig die einzelen Charaktere besser unter die Lupe nehmen kann.
Ich bin froh das es nicht irgendwelche 0815 Personen sind,die ab und zu coole Sprüche bringen nur um am Ende ein paar Zombies zu killen mit noch mehr coolen/peinlichen Sprüchen und dann ins Gras beißen.

Hier wird man bestens bedient,man geht MIT den Charakteren der Serie auf Reise und erlebt als Zuschauer was sie durchleben und erdulden müssen.

Jeder andere sollte dann eben einen der vielen Splatterfilme ansehen der eventuell kurzfristig die Laune hebt weil viel gekrösel drin vorkommt,aber ansonsten kaum Inhalt hat.
Aber so hat jeder seinen Geschmack :O)

Mir gefällt die Serie sehr.

12.03.2014 18:18 Uhr - Kartoffelarsch
User-Level von Kartoffelarsch 3
Erfahrungspunkte von Kartoffelarsch 105
12.03.2014 10:13 Uhr schrieb Raptor Man
Ohgott nein 2 folgen haben mal Story Inhalte BLABLA die Serie ist dem Untergang geweilt BLABLABLA!
LOL, wenn man keine Ahnung hat und so weiter ;D kauft euch die Bücher und ihr wisst was noch alles passiert und das der Sender nichts anderes tut als eben diese Geschichte aus den Büchern wiederzugeben.

Die Serie wird sich wieder um 180° drehen sobald sie das Ziel erreicht haben alle Folgen bis dahin sind nur Geschichten der Reise der einzelnen Personen zum eigentlichen Ziel wem das nicht gefällt hat Pech gehabt.


------------------------------

Ich lese auch viele Bücher und sehe mir die Filme dazu an. Und muß dazu sagen, daß die Bücher meistens immer an der Qualität überwiegen, doch teils sind die Geschichten so langatmig und langweilig, dass man sofort bescheid weiß, dass man dies oder jenes besser in einer Filmversion straffen oder ganz weglassen sollte. Man kann Bücher/Geschichten 1:1 übernehmen und trotzdem Spannung erzeugen. Die letzten 3 Episoden von The Walking Dead hätte man locker in einer Episode verarbeiten können und das ganze langweilige Blablabla hätte man sich locker sparen können, da man inzwischen genug über die Charaktäre weiß. Interessiert sowieso kaum jemanden. Viel wichtiger ist mir zum Beispiel zu erfahren, wie die Katastrophe zum Ausbruch kam und: WARUM JEDER TOTER ZURÜCK INS LEBEN KEHRT. Denn falls ich nicht bald eine Antwort darauf bekomme, sehe ich das nur als eine billige unausgereifte Idee, die zwar in diesem Genre absolut neu - aber auch absolut überflüssig ist. Dann hätte man lieber die alte Virusinfesktions - geschichte, die man allgemein kennt, lassen sollen. Und: wenn die Menschen, wenn sie tot sind zurückkommen, warum nicht auch die Tiere? Klingt vielleicht total bescheuert, aber die ganze Sache ist an für sich total bescheuert, da es keinen ersichtlichen Grund dafür gibt. Oder schwebt da irgendetwas in der Luft rum, dass es verursacht? In dem Fall müßten ALLE LEBEWESEN zurückkommen. Also über Sinn und Logik kann man sich bei Zombies sowieso ewig streiten, mit Virus noch verständlich, aber wenn man noch nicht mal gebissen wurde? Na ja... ok. Hm. Hoffe, dass da wenigstens bald die Spannung zurückkommt, denn die vereinzelten Splatterszenen finde ich inzwischen wirklich ermüdend. Und was Max Rockatansky geschrieben hat, ist absolut richtig. Ich empfinde es inzwischen genauso. Die Zombies sind gänzlich am Rande gerückt, wirken irgendwie bedeutungslos. Daß die Welt nicht mehr wie gewohnt funktioniert, keine Trucks und Autos auf den Straßen fahren, kein Rummel irgendwo ist, keine Passanten; also die tote und stumme Welt, wirkt irgendwie düsterer als die Zombies selbst. Und genau so sollte es eigentlich nicht sein. Es gibt nur eine Episode, die das genaue Gegenteil erzeugt und das ist die 1. Episode, die WIRKLICH ABSOLUT TOP ist! Ach ja: und was den sogenannten Proffessor oder Wissenschaftler angeht, der angeblich das Heilmittel gegen die Epidemie kennt, diese Rolle hätte man wirklich nicht schlechter besetzen können! Der Typ wirkt alles andere auf mich als das, eher wie ein heruntergekommender NIEMAND, wie ein trotteliger Penner, oder wie jemand der auf dem Schrottplatz gearbeitet hat. Aber niemals als Wissenschaftler! So das wars mal wieder von mir. Hoffe die Serie bessert sich, sonst sehe ich schwarz. Zumindest für mich.


12.03.2014 20:21 Uhr - Max Rockatansky
Es kehrt aber eben nicht jeder Tote ins Leben zurück...

Damit gehen auch die meisten unlogischen Sachen einher... Wie kann z.B. ein toter angebissener Toter in einem verschlossenen Auto sitzen? Haben die Walker ihn gebissen und die Tür wieder zu gemacht und der hat einfach weitergepennt? Oder ein paar angebissene tote Tote in einem verschlossenen Zelt.. die gleiche Frage...

Wieso stehen alle Autos in eine Richtung? Und das auch noch schön aufgereiht - Panik scheint da nicht stattgefunden zu haben...
Wieso ist in den Strassen der Stadt so wenig Chaos zu sehen oder wenigstens die Spuren davon? Wieso rennen in der 1. Staffel die Walker alle aus einer Richtung durch die Strassen und verfolgen Rick?

Wieso fahren die in der 1. Staffel lauter Schrottkarren, wo doch 100.000de von neuen Autos bei den Händlern stehen müssten - die Autohäuser sind in den USA auch außerhalb - da haben die nicht mal eins gefunden?

Wieso mussten die sich in Staffel 1 mit Gedärmen überwerfen und nun reicht es zwei Meter hinter "entschärften" Walkern herzulaufen? Wieso ist Michonne, die einzige, die das kann? Würde doch alle Probleme lösen... Wie verdauen eigentlich Walker (wenn sie schon einen funktionierenden Magen haben...)? usw. usw.

Wieso gibt es überhaupt "angefressene" Walker - hatten die mittendrin keinen Hunger mehr?

Sachen in denen man sich bei keinem Film Gedanken machen würde, aber bei einer so ausgewalzten Serie erwarte ich eben ein bisschen mehr ...Story. Das momentan ist einfach nur Staffelstreckend - mit einer Geschichte hat das nicht viel zu tun. Ein paar Typen verlieren sich und finden sich wieder... na toll - das ist ja eine halbe Staffel und mehr wert!

Für mich ist das auch das Hauptmanko der Serie. Die Macher haben sich wohl sowohl beim Schreiben als auch beim Filmen darauf verlassen, dass "Zombie" schon genug Ansporn ist.
Rollen die Köpfe und ist Action angesagt funktioniert das auch meistens ganz gut... In ruhigeren Momenten - denen in denen man zum Nachdenken kommt klaffen dann solche Logiklöcher umso stärker auf und killen die Atmosphäre.
Ich habe nichts gegen gute Storys, aber die hier gehört leider nicht dazu - also fehlt die Action momentan enorm und nur weil sie am Ende wieder einen brutalen Cliffhanger haben wird, macht das die 4te Staffel nicht besser...

Dazu kommt... sie halten sich nur gelegentlich an die Bücher. Die Story mit dem Gouvenor ist im Buch seine Vorgeschichte - hier führt sie ihn wieder zum Gefängnis und in sein Ende etc. pp.

13.03.2014 15:45 Uhr - Penetrator
2x
@ Max Rockatansky

"Wie kann z.B. ein toter angebissener Toter in einem verschlossenen Auto sitzen? Haben die Walker ihn gebissen und die Tür wieder zu gemacht und der hat einfach weitergepennt? Oder ein paar angebissene tote Tote in einem verschlossenen Zelt."

Wurde vielleicht von jemandem gekillt und das Auto vorsorglich abgeschlossen,ebenso beim Zelt? Oder um dem Toten eine gewisse letzte Ruhe zu gewähren?

"Wieso stehen alle Autos in eine Richtung? Und das auch noch schön aufgereiht - Panik scheint da nicht stattgefunden zu haben..."

Bei einer Evakuierung gibt es meist ein bestimmtes Ziel und Menschen sind Herdentiere,machts einer,machens die meisten nach? Es standen doch genug Autos kreuz und quer,oder lagen auf dem Dach oder der Seite?

"Wieso ist in den Strassen der Stadt so wenig Chaos zu sehen oder wenigstens die Spuren davon?"

Weil die Städte schon Evakuiert wurden bevor es ganz übel wurde,es gab ja mal Behörden die dafür sorgten,das Chaos begann wohl erst später richtig als es sich richtig ausbreitete,darum meist wenig Chaos zu sehen?

"Wieso rennen in der 1. Staffel die Walker alle aus einer Richtung durch die Strassen und verfolgen Rick?"

Versteh da gerade nicht ganz den Zusammenhang,aber Walker/Biters sind wie Menschen,Herdentiere und bilden Gruppen,folgen Geräuschen/Gerüchen und Bewegungen?

"Wieso fahren die in der 1. Staffel lauter Schrottkarren, wo doch 100.000de von neuen Autos bei den Händlern stehen müssten - die Autohäuser sind in den USA auch außerhalb - da haben die nicht mal eins gefunden?"

Weil neue Fahrzeuge schwerer zu knacken sind und nicht jeder weiß wie es geht und/oder wo die Schlüssel sind und wenn einem der Arsch angefressen wird,dann nimmt man lieber etwas was schneller geht und das man versteht?

"Wieso mussten die sich in Staffel 1 mit Gedärmen überwerfen und nun reicht es zwei Meter hinter "entschärften" Walkern herzulaufen? Wieso ist Michonne, die einzige, die das kann? Würde doch alle Probleme lösen... Wie verdauen eigentlich Walker (wenn sie schon einen funktionierenden Magen haben...)? usw. usw."

Weil sie dachten so kommen sie raus,was ja auch stimmte,jetzt wissen die Überlebenden mehr und können schon abschätzen wie weit die Zombies einen wahrnehmen können? Weil die Leute andere Probleme haben als sich mit stinkenden,verwesenden Leichen zu schmücken,die hinterher trotten und sich durch die Untoten noch verraten? Untote verdauen nicht,sondern futtern und futtern,bis die Därme und Mägen platzen,aber verdaut wird wohl nichts,es ist nur die primitive Gier nach frischem saftigem und sehr blutigem Fleisch?

"Wieso gibt es überhaupt "angefressene" Walker - hatten die mittendrin keinen Hunger mehr?"

Weil Walker nur frisches Fleisch wollen,sobald ein Körper tot ist schmeckt es ihnen wohl nicht mehr? Vielleicht auch abhängig wie viel Adrenalin noch im Körper der Mahlzeit vorhanden ist,macht das Fleisch vielleicht "sauer" ?

Könnte doch sein :O)

13.03.2014 18:19 Uhr - Max Rockatansky
Wurde vielleicht von jemandem gekillt und das Auto vorsorglich abgeschlossen,ebenso beim Zelt? Oder um dem Toten eine gewisse letzte Ruhe zu gewähren?

Bei so vielen? Die hatten keine Zeit, um ein Auto zu knacken, aber um ein Auto abzuschliessen dann doch? Außerdem erklärt das noch nicht, wieso die angefressen in den Autos/Zelt sitzen und sich nicht verwandelt haben...
Bei einer Evakuierung gibt es meist ein bestimmtes Ziel und Menschen sind Herdentiere,machts einer,machens die meisten nach? Es standen doch genug Autos kreuz und quer,oder lagen auf dem Dach oder der Seite?
Und bei einer Panik, versuchen die nicht zu wenden, sondern bleiben einfach sitzen? Müssen Deutsche gewesen sein, die stehen auch immer gern Schlange :-)


Versteh da gerade nicht ganz den Zusammenhang,aber Walker/Biters sind wie Menschen,Herdentiere und bilden Gruppen,folgen Geräuschen/Gerüchen und Bewegungen?
War halt komisch, dass in einer Großstadt voller Zombies alle aus einer Richtung kommen... In C. leben /lebten doch Millionen... Da haben die sich alle in eine Richtung verirrt?

Weil neue Fahrzeuge schwerer zu knacken sind und nicht jeder weiß wie es geht und/oder wo die Schlüssel sind und wenn einem der Arsch angefressen wird,dann nimmt man lieber etwas was schneller geht und das man versteht?

Also lieber ne alte Schrottmühle, die den Spannungsbogen hochhält, weil sie jederzeit gleich verreckt, als sich im Autohaus die Schlüssel und nen neues WoMo zu besorgen? Schwer zu knacken vielleicht... aber was die alles aufbekommen haben - da soll es an einem Schreibtisch scheitern? :-) Außerdem müssten doch wenigstens in jedem 2ten Auto die Schlüssel stecken... in Panik zieht man die doch wohl nicht noch extra ab? Und schon gar nicht alle?

Weil sie dachten so kommen sie raus,was ja auch stimmte,jetzt wissen die Überlebenden mehr und können schon abschätzen wie weit die Zombies einen wahrnehmen können? Weil die Leute andere Probleme haben als sich mit stinkenden,verwesenden Leichen zu schmücken,die hinterher trotten und sich durch die Untoten noch verraten? Untote verdauen nicht,sondern futtern und futtern,bis die Därme und Mägen platzen,aber verdaut wird wohl nichts,es ist nur die primitive Gier nach frischem saftigem und sehr blutigem Fleisch?
Als der Gestank der umgehängten Gedärme nachlässt, werden die Viecher aber sofort aufmerksam und das auf zig Meter... Michonne latscht ohne alles hinter den "Entschärften" her und das teils in einer Armlänge Abstand und die Viecher merken nix? NeeNeeNee das könnte dann doch nicht sein :O)



13.03.2014 19:44 Uhr - Penetrator
2x
"Bei so vielen? Die hatten keine Zeit, um ein Auto zu knacken, aber um ein Auto abzuschliessen dann doch? Außerdem erklärt das noch nicht, wieso die angefressen in den Autos/Zelt sitzen und sich nicht verwandelt haben..."

Denkbar das der Virus nicht auf alles und jeden gleich reagiert.
Am Beginn der "Seuche" ist wohl noch nicht von Panik zu reden,also hat man noch genug Zeit fürs abschließen ;)

"Und bei einer Panik, versuchen die nicht zu wenden, sondern bleiben einfach sitzen? Müssen Deutsche gewesen sein, die stehen auch immer gern Schlange :-)"

Darum waren auch einige Fahrzeuge kreuz und quer und auf der Seite und dem Dach ;) Und bevor ich mit dem Auto nicht mehr weiter komme,suche ich mein heil in der Flucht zu Fuß.
Die Deutschen...sind halt Standhaft,egal was auch kommen mag :D

"War halt komisch, dass in einer Großstadt voller Zombies alle aus einer Richtung kommen... In C. leben /lebten doch Millionen... Da haben die sich alle in eine Richtung verirrt?"

Ich denke mich erinnern zu können,das die Zombies von einem Hubschrauber angelockt wurden und so alle in eine Richtung walkten,genaueres sah man dann ja in Staffel 2.

"Also lieber ne alte Schrottmühle, die den Spannungsbogen hochhält, weil sie jederzeit gleich verreckt, als sich im Autohaus die Schlüssel und nen neues WoMo zu besorgen? Schwer zu knacken vielleicht... aber was die alles aufbekommen haben - da soll es an einem Schreibtisch scheitern? :-) Außerdem müssten doch wenigstens in jedem 2ten Auto die Schlüssel stecken... in Panik zieht man die doch wohl nicht noch extra ab? Und schon gar nicht alle?"

Also ich verlasse mich in einer Apokalypse lieber auf einen alten Karren der ohne viele Prozessoren auskommt und man nicht damit rechnen muss er läuft nicht mehr weil ein Software-Update notwendig ist xD
Lieber etwas altes an dem man selber reparieren kann OHNE ein Diagnosegerät zu haben.
Aberw as will man immer mit Autos,man konnte ja sehen das sie sehr oft ziemlich in den größten Stau kamen und dann festsitzen und umringt von Fleischfressern,nönö dann latsch ich lieber und kann meinen Weg besser wählen :D
Schlüssel stecken schon,aber was nützt es wenn die Wagen auf dem Highway inmitten von anderen Wagen stehen,oder eventuell das benzin nicht sehr weit reicht.

"Als der Gestank der umgehängten Gedärme nachlässt, werden die Viecher aber sofort aufmerksam und das auf zig Meter... Michonne latscht ohne alles hinter den "Entschärften" her und das teils in einer Armlänge Abstand und die Viecher merken nix? NeeNeeNee das könnte dann doch nicht sein :O)"

Vielleicht verfaulen die Riechorgane bei den Untoten langsam immer mehr und somit können sie den Geruch nicht mehr auf größere Entfernung wahrnehmen.

Spekulationen über Spekulationen,nicht einmal die reale Welt mit ihren geheimnissen,ganz zu schweigen von den Menschen die sehr oft merkwürdig handeln,versteht man vollends.
Am Ende bleibt eine äusserst gute Serie die,zumindest mich,sehr positiv unterhält und das ist es was ich von einer Serie erwarte die mir gefällt =)



Ok,jetzt hab ich auch gecheckt wie man Zitate umschließt....ein weiteres Geheimnis dieser Welt wurde gelüftet xD

15.03.2014 13:23 Uhr - PlisskenSnake
Tja, Meinungen sind gottseidank unterschiedlich! 4.12 --> die Daryl und Beth Folge, war für mich eine der besten Folgen bislang. Dafür 4.13 eine der Schlechtesten, obwohl die Eröffnung mit dem Bob Rückblick sehr gut war. Die Szene im Nebel war nicht länger als in der Vorschau (hätte man mehr daraus machen können) und auch das Verschwinden von Beth so unwahrscheinlich. Sie wäre nie so weit weggelaufen und hätte Daryl im Stich gelassen. Und dann da ausgerechnet noch diese Rockertypen, wo sonst die ganze Zeit keine Sau war. Hoffentlich wird die nāchste Folge wieder besser.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)