SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Friedhof der Kuscheltiere: Der zweite Trailer zur Neuverfilmung

Paramount Pictures präsentiert hier den zweiten Trailer zu Friedhof der Kuscheltiere, der Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Stephen King. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Das Buch muss sicherlich mit zu den bekanntesten und gelungensten Werken Kings gezählt werden. Gerade bei der Schaffung einer unheimlichen, bedrohlichen Atmosphäre, wie auch der treffend geschilderten Beschreibung menschlicher Emotionen wie Angst oder insbesondere Trauer, läuft King hier zu großer Form auf. Auch die Verfilmung von 1989, unter der Regie von Mary Lambert, hat ihre Fans und zählt sicherlich ebenfalls mit zu den besseren Verfilmungen Kings.

Die Hauptrollen im neuen Film werden gespielt von Jason Clarke, Amy Seimetz und John Lithgow. Die Regie übernahmen Kevin Kölsch und Dennis Widmeyer (Starry Eyes, Holidays - Surviving Them is Hell [Segment: Valentine's Day]).

Deutscher Kinostart von Friedhof der Kuscheltiere ist der 04. April 2019.

Aktuelle Meldungen

Wrong Turn: Details zu den deutschen Uncut-Mediabooks von Nameless
The Bad Man - FSK lehnt sogar um 20 Minuten geschnittene Fassung ab
Blade - Horrorfilm mit Wesley Snipes ist nicht mehr indiziert
Jason goes to Hell - Die Endabrechnung ist vom Index
Das Ding aus einer anderen Welt: 4-Disc Deluxe Edition von Turbine im März 2019
The House That Jack Built: Deutsche Blu-ray & DVD enthalten den Unrated Director
Alle Neuheiten hier

Kommentare

08.02.2019 04:41 Uhr - McGuinness
6x
User-Level von McGuinness 2
Erfahrungspunkte von McGuinness 67
Sieht doch klasse aus?! 😁👍🏻

Da ich einem Remake generell immer offen gegenüber stehe und mich schon das ein oder andere Werk vollends überzeugen konnte, z. B. " ES ", " Texas Chainsaw Massacre " oder " I Spit on your grave ", werde ich diesem Abkömmling hier definitiv eine Chance geben !

08.02.2019 04:52 Uhr - Lowmaker
9x
Sieht wirklich interessant aus, aber das hier die Tochter überfahren und "beerdigt" wird weicht doch schon sehr ab.

08.02.2019 05:13 Uhr - IamAlex
8x
User-Level von IamAlex 9
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.297
08.02.2019 04:52 Uhr schrieb Lowmaker
Sieht wirklich interessant aus, aber das hier die Tochter überfahren und "beerdigt" wird weicht doch schon sehr ab.


Wenns nur das ist. Ich kann mich auch nicht an die ganzen Gruselkids mit den Masken (die anscheinend den Film dominiern) im Buch erinnern.

08.02.2019 05:41 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.740
Oookaaayy...nachdem mir der erste Trailer überhaupt nicht gefallen hat, sieht das hier doch sehr viel besser aus.
Atmosphärischer, spannender und mehr Gänsehaut-Szenen - ich bin zwar noch nicht 100%ig überzeugt, aber die Neuverfilmung könnte vielleicht doch was werden...

08.02.2019 05:13 Uhr schrieb IamAlex
08.02.2019 04:52 Uhr schrieb Lowmaker
Sieht wirklich interessant aus, aber das hier die Tochter überfahren und "beerdigt" wird weicht doch schon sehr ab.

Wenns nur das ist. Ich kann mich auch nicht an die ganzen Gruselkids mit den Masken (die anscheinend den Film dominieren) im Buch erinnern.

Ich denke, man muss sich nicht immer sklavisch an die Vorlage halten. Der Sinn eines Remakes oder einer Neuverfilmung kann ja auch sein, etwas aus einem "Vorgänger" zu verbessern oder (natürlich immer in einem bestimmten Rahmen) auch eigene, neue Ideen mit einzubringen. Sonst könnte man es auch gleich wie Gus Van Sant bei seinem völlig sinnlosen 1:1 "Psycho"-Remake machen.

Cronenberg hatte damals auch für "Dead Zone" die brillante Idee, Johny Smith seine Visionen auch körperlich durchleben zu lassen - eine Idee die King im Nachhinein sogar besser fand.

08.02.2019 08:12 Uhr - Comme Ci Comme Ca
7x
Danke, nein. Diese ewigen Scarejumps in Filmen sind soooooooo lahm. Die Kinderbande mit den Masken und das hier die Tochter überfahren wird - ja, das kann man künstlerirsche Freiheit nennen, aber dann wird es halt scheisse. :)

08.02.2019 08:18 Uhr - PeregrinTuk
3x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 08:12 Uhr schrieb Comme Ci Comme Ca
Danke, nein. Diese ewigen Scarejumps in Filmen sind soooooooo lahm. Die Kinderbande mit den Masken und das hier die Tochter überfahren wird - ja, das kann man künstlerirsche Freiheit nennen, aber dann wird es halt scheisse. :)


Warum sollte das scheiße werden? Weil alles Neue = schlecht? ...

08.02.2019 08:52 Uhr - Schenkel
Mich freut hier auf jedenfall schonmal, dass der Wendigo aus King's Vorlage hier wohl eine etwas größere Rolle spielt, das hat mir in der Erstverfilmung etwas gefehlt. Und John Lithgow seh ich ohnehin immer sehr gerne.
Der Trailer ist wie immer vom Studio designed und wirkt wie jede aktuelle Dutzendware, ich verlass mich darauf, dass das Regie-Duo im Endeffekt ihren eigenen Stil durchgesetzt hat.
Den Gage-Ellie-Twist hätt ich mir allerdings für das finale Kinoerlebnis aufgehoben, der erste Trailer hat's ja auch noch geschickt verschleiert...

08.02.2019 09:21 Uhr - aragami11111
2x
Für mich sieht es so aus dass die Atmosphäre nicht mit dem Original mitkommt.
Church sieht kein bisschen gruselig aus(das Fell in einer Szene CGI?).
Werde ich mir anschauen,erwarte aber nicht viel.

08.02.2019 09:28 Uhr - Fingerzeiger
1x
Wieder ein Trailer den man nicht braucht.
Den Film kann ich mir fast schenken, weil ich nun weiß, dass Ellie überfahren wird.
Künstlerische Freiheit ist ja schön und gut, aber hier wird wohl der Inhalt der Vorlage entscheidend verändert.

08.02.2019 09:29 Uhr - Cryptkeeper78
8x
08.02.2019 05:41 Uhr schrieb Tom Cody
Oookaaayy...nachdem mir der erste Trailer überhaupt nicht gefallen hat, sieht das hier doch sehr viel besser aus.
Atmosphärischer, spannender und mehr Gänsehaut-Szenen - ich bin zwar noch nicht 100%ig überzeugt, aber die Neuverfilmung könnte vielleicht doch was werden...

08.02.2019 05:13 Uhr schrieb IamAlex
08.02.2019 04:52 Uhr schrieb Lowmaker
Sieht wirklich interessant aus, aber das hier die Tochter überfahren und "beerdigt" wird weicht doch schon sehr ab.

Wenns nur das ist. Ich kann mich auch nicht an die ganzen Gruselkids mit den Masken (die anscheinend den Film dominieren) im Buch erinnern.

Ich denke, man muss sich nicht immer sklavisch an die Vorlage halten. Der Sinn eines Remakes oder einer Neuverfilmung kann ja auch sein, etwas aus einem "Vorgänger" zu verbessern oder (natürlich immer in einem bestimmten Rahmen) auch eigene, neue Ideen mit einzubringen. Sonst könnte man es auch gleich wie Gus Van Sant bei seinem völlig sinnlosen 1:1 "Psycho"-Remake machen.

Cronenberg hatte damals auch für "Dead Zone" die brillante Idee, Johny Smith seine Visionen auch körperlich durchleben zu lassen - eine Idee die King im Nachhinein sogar besser fand.


Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. "Dead Zone" stammt aus einer Zeit als noch Wert auf die Story gelegt wurde und nicht alles zugunsten Effekten geopfert wurde.

Und ja, man kann ein Buch nicht 1:1 verfilmen, man MUSS es aber auch nicht verfälschen und so derartig verändern, dass die Buchvorlage eigentlich nichtig wird.

Der Höhepunkt des Buches und des alten Films war nun mal, dass der 2-jährige Gage von den Toten zurückkehrt. Ein grandioser Schockhöhepunkt gepaart mit der düsteren Atmosphäre einfach nur ein Meilenstein. Auch im Film - und wenn jetzt einige User mit der Puppe kommen - ja, damals gabs diese Effekte noch nicht. Die Zwillinge haben den Zombie Gage aber hervorragend umgesetzt...siehe das Making-Of.

Und jetzt? Warum soll die große Schwester sterben? Was soll das für ein "neuer" Clou sein? Neue "The Ring"-Szenen im King-Film gepaart mit CGI? Nein, danke!

Zum unteren Kommentar: Alles Neue = schlecht? Überwiegend ja! Warum? Effekte und Verfälschung statt Story und Charaktere. Das hat man schon beim Es-Remake gesehen.


08.02.2019 09:36 Uhr - Intofilms
Kölsch & Widmyer [!] : Ich habe vor wenigen Tagen „Starry Eyes“ neu gesichtet, den ich damals wirklich sehr gut fand. Das ist jetzt leider nicht mehr der Fall und macht nicht wirklich Mut für dieses Remake...

08.02.2019 10:12 Uhr - Dean_Winchester
2x
Muss mich hier auch den kritischen Lesern anschließen.Finde es auch albern das hier auf Biegen und Brechen versucht wird etwas Neues zu machen.Ist zwar schon etwas her das ich das Buch gelesen habe,aber an die Maskenträger kann ich mich nicht erinnern.Fand ich auch schon im ersten Trailer störend.Hoffe ich werde nicht zu sehr enttäuscht,wie etwa bei Es.Da fand ich den Fernsehfilm auch besser.

08.02.2019 10:13 Uhr - darkwolf
2x
Vergiss es..... Anstatt Gage stirbt Ellie????? WTF????? Und Jumpscares ohne Ende.....
Nein.... Danke.

08.02.2019 10:17 Uhr - Batmobil
Wie schon immer, alter Wein in neuen Schläuchen.
Da können die Kiddies ja mal nachlesen, was mit "Schläuchen" gemeint ist.

Vorher bitte das Buch lesen. Empfehlenswert.
Wobei ich den Titel "Pet Sematary" besser finde als den Kuscheltierquatsch.

Ist halt Vermarktung und Geldmacherei, aus eigentlich nicht verfilmbarem Material wieder mal Kasse zu machen.
Die erste Verfilmung war auch schon Käse.
Es gibt sowieso kaum gut verfilmbare Sachen von King, außer wenn eine Alkoholikerstory, die unter Drogen geschrieben wurde, von einem Visionär bearbeitet wird....Shining.

Wiese gibt es hier eigentlich zwei Regisseure?

08.02.2019 10:17 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 09:29 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Zum unteren Kommentar: Alles Neue = schlecht? Überwiegend ja! Warum? Effekte und Verfälschung statt Story und Charaktere. Das hat man schon beim Es-Remake gesehen.


Dabei fand ich das Es Remake ganz klasse, die Stimmung und die Harmonie der Charaktere waren hervorragend. Weit besser als die TV-Verfilmung und teilweise sinnvoller als das Buch, wenn ich an die Sexszene in der Kanalisation denke.
Das vieles Neue schlecht sein soll kann ich nicht unterschreiben, aber das ich damit alleine stehe, sieht man bei Episode 8. Was habe ich mich gefreut über Lukes neue Entwicklung, die so viele verteufeln, weil er nun nicht mehr der "alte Held" war ...
Selbiges bei James Bond, der in Casino Royale und Skyfall endlich einen Hintergrund und eine Geschichte erhielt. Auch da sagen einige: "Äh, das ist nicht mehr der alte Bond", dabei ist der Neue (in meinen Augen) weit intelligenter gezeichnet.

Was ich damit sagen will ist, dass eine Veränderung durchaus ihren Sinn hat und - sobald man diese akzeptiert - die Handlung und die Charaktere meiner Meinung nach verbessert. Und deswegen ist die Änderung in dem Film hier zwar neu, aber ob sie schlecht ist, sieht man erst nach dem Film. Denn nur weil sie neu ist, muss sie eben nicht schlecht sein.

08.02.2019 10:19 Uhr - wolf1
2x
Naja haut mich immer noch nicht um und das der Trailer den vieleicht einzigen WTF-Moment schon zeigt ist nicht grade förderlich.

08.02.2019 10:24 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 381
Mir hat, im Gegenzug zu anderen hier, der erste Trailer schon zugesagt und ucg freue mich riesig auf den Film.

Würde auch darum bitten, Filme, die auf einem Buch basieren nicht als Remake zu bezeichnen, nur weil es vorher schon eine Verfilmung gab.

08.02.2019 11:48 Uhr - Roughale
1x
Gibt es eigentlich einen Friedhof auf dem man die verschwundenen Leerzeichen nach Satzzeichen wiederbeleben kann?^^

08.02.2019 12:18 Uhr - Bill Williamson
2x
Der Trailer spricht mich überhaupt nicht an, ziemlich zäh sind das aus.
Das Jason Clarke die Rolle übernimmt ist eine Tragödie, für mich persönlich taugt der Kerl nicht, absolut Talentlos.
Bestes Bsp Terminator, Planet of the Apes usw.
In einer C Serie wäre der gut aufgehoben.

Manche Filme sollten keine Remakes bekommen, bei manchen hat es funktioniert.
TCM, THHE, Evil Dead (wobei man sagen muss, dass Evil Dead das beste Remake ist).

08.02.2019 12:31 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
08.02.2019 10:24 Uhr schrieb Knochentrocken
Mir hat, im Gegenzug zu anderen hier, der erste Trailer schon zugesagt und ucg freue mich riesig auf den Film.

Würde auch darum bitten, Filme, die auf einem Buch basieren nicht als Remake zu bezeichnen, nur weil es vorher schon eine Verfilmung gab.


Wenn sich ein Film neben der literarischen Vorlage auch auf die erste Verfilmung stützt, muss er sich diese vollkommen legitime Bezeichnung gefallen lassen; genauso wie die Verhleiche zum Original.

Der Trailer hat mir persönlich überhaupt gar nicht gefallen. Sieht nach typischem 08/15-Grusel-Gedöns mit reichlich Jumpscares und wenig Atmosphäre aus. Aber ich bin dennoch gespannt, was der Film letztlich abliefert. Dass er nicht an die geniale Erstverfilmung rankommt, dürfte klar sein.

Ich freue mich dann eher auf ein (hoffentlich!) baldiges Remake vom trashigen zweiten Teil; solch halbgaren Stoff kann man sicher einfacher in die heutige Popcorn-Gesellschaft transportieren. ;-D

08.02.2019 13:14 Uhr - Mr.Tourette
4x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

Dazu möchte ich anführen, dass "Shining" "Es" und "Friedhof der Kuscheltiere" meine Lieblings-Kings sind und ich der Meinung bin, was besseres wird King nicht mehr zustande bringen.

Kubrick hat sich ja auch nicht sklavisch an die Vorlage von "Shining" gehalten.

Und mir hat der neue "Es" sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach waren viele Änderungen sinnvoll und neue Ideen, wie z.B. der "Kinderseelenturm in der Kanalisation" spitze.

Ich glaube, der neue "FdK" könnte ebenfalls klasse werden. Aber ich freue mich schon, wenn der einfach nicht kompletter Müll wird, wie das meiste, was heute so produziert wird.

08.02.2019 13:26 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 24
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.

Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.

08.02.2019 13:40 Uhr - sylvio0711
3x
Er meinte "ES" mit TV-Film.

08.02.2019 13:59 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 24
Ah Okay...bei "ES" gefielen mir beide Verfilmungen...(zumindest bisher)

08.02.2019 14:04 Uhr - Roughale
3x
08.02.2019 13:26 Uhr schrieb Roadie
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.

Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.


Genau wie Sylvio0711 schon anmerkte, Es steht da deutlich lesbar, also machst du eigentlich, was du ihm vorwirfst - Fake News verbreiten ;-)

08.02.2019 14:08 Uhr - Cryptkeeper78
1x
08.02.2019 10:17 Uhr schrieb PeregrinTuk
08.02.2019 09:29 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Zum unteren Kommentar: Alles Neue = schlecht? Überwiegend ja! Warum? Effekte und Verfälschung statt Story und Charaktere. Das hat man schon beim Es-Remake gesehen.


Dabei fand ich das Es Remake ganz klasse, die Stimmung und die Harmonie der Charaktere waren hervorragend. Weit besser als die TV-Verfilmung und teilweise sinnvoller als das Buch, wenn ich an die Sexszene in der Kanalisation denke.
Das vieles Neue schlecht sein soll kann ich nicht unterschreiben, aber das ich damit alleine stehe, sieht man bei Episode 8. Was habe ich mich gefreut über Lukes neue Entwicklung, die so viele verteufeln, weil er nun nicht mehr der "alte Held" war ...
Selbiges bei James Bond, der in Casino Royale und Skyfall endlich einen Hintergrund und eine Geschichte erhielt. Auch da sagen einige: "Äh, das ist nicht mehr der alte Bond", dabei ist der Neue (in meinen Augen) weit intelligenter gezeichnet.

Was ich damit sagen will ist, dass eine Veränderung durchaus ihren Sinn hat und - sobald man diese akzeptiert - die Handlung und die Charaktere meiner Meinung nach verbessert. Und deswegen ist die Änderung in dem Film hier zwar neu, aber ob sie schlecht ist, sieht man erst nach dem Film. Denn nur weil sie neu ist, muss sie eben nicht schlecht sein.


Ich denke was Du schreibst, ist vertretbar. Es ist aber nicht so, dass ich sage, dass alles Neue Schrott ist, aber für mich leider das Meiste. Ich fand z. B. auch das "Evil Dead"-Remake gelungen oder "Dawn of the Dead".

Speziell bei "Es" hat mich der CGI-Clown aber ziemlich genervt und die völlig uninteressanten Kinderdarsteller. Da waren mir der verstorbene Jonathan Brandis und co. viel lieber. Beide Verfilmungen kommen aber sowieso nicht an das Buch ran, das für mich eh nicht verfilmbar ist.

Star Wars 8 und James Bond - urks! OK, da stehst Du wirklich alleine da. Was nicht heißt, dass ich nur Sean Connery gut finde. Timothy Dalton war zwar schlecht gewählt, aber die beiden Filme fand ich sehr gut. Zu Star Wars 8 schweige ich :-)

Es geht mir hier aber auch nicht nur um die Charaktere. Die Daniel Craig-Bonds verlieren sich viel zu viel in Effekthascherei und unlogischen Einfällen. Dass speziell Craig der neue Bond ist, finde ich gar nicht so schlimm. Es waren eher die Filme, die Mist waren, speziell Quantum Trost.

Mit anderen Worten, natürlich akzeptiere ich Neuerungen, aber diese müssen gut gewählt sein und ich wiederhole nochmals - nicht zu sehr alte Dinge verfälschen, die zum Teil Meilensteine sind. Bond und Star Wars sind Monumente, die sich nun mal der heutigen Kritik stellen müssen. Und Bücher, die Meilensteine sind, sollte man auch nicht zu sehr verändern, vor allem nicht in den Szenen, die die Höhepunkte der Story darstellen.

08.02.2019 14:18 Uhr - Kerry
2x
Ein Blick auf die Maskenkinder hat mir schon gereicht. Ohne mich.

08.02.2019 14:28 Uhr - Cryptkeeper78
1x
08.02.2019 13:26 Uhr schrieb Roadie
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.

Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.


Sorry, das Making-Of war zu lange her. Mary Lambert favorisierte Zwillinge in der Rolle für den kleinen Gage. Sie bevorzugte dann aber letztendlich Miko Hughes.
Siehe auch hier: http://horrorfreaknews.com/18-things-probably-didnt-know-pet-sematary

Ellie wurde allerdings von Zwillingen gespielt - sorry daher die Verwechslung.

08.02.2019 14:32 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 13:26 Uhr schrieb Roadie
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.

Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.


Es wäre schön, wenn du die Textabschnitte, auf die du eingehst, mal zitieren würdest, da ich und sicher auch so einige andere nun nicht wissen, wen du meinst. So viel Arbeit macht das Zitieren nun nicht.

Falls sich deine Nachricht auf meine Aussage bezog: wie andere schon geschrieben haben, ging aus dieser eindeutig hervor, dass ES und nicht Friedhof der Kuscheltiere eine TV-Verfilmung hatte.

08.02.2019 14:39 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 24
08.02.2019 14:04 Uhr schrieb Roughale
08.02.2019 13:26 Uhr schrieb Roadie
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.
Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.


Genau wie Sylvio0711 schon anmerkte, Es steht da deutlich lesbar, also machst du eigentlich, was du ihm vorwirfst - Fake News verbreiten ;-)


Hmmm...als "Fake News" = falsche Neuigkeiten. Wüsste nicht das ich falsche Neuigkeiten verbreitet hätte.
Was die Tv-Verfilmung betrifft hab ich mich schlicht weg verlesen.

Unglaublich....weil Kinder in diesem Film eine Maske tragen in einer Szene fällt der Film bei einigen durch (Kerry).
Demnächst ist einem beim nächsten Film der "Hulk" nicht grün genug und fällt deswegen durch :-p


@Cryptkeeper78

Stimmt Ellie wurde von Zwillingen verkörpert und Cage eher ungewohnter Weise von nur einem Kind. Dafür wurde "Church" gleich von mehreren Katzen gespielt. ;)

08.02.2019 14:40 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 14:08 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Ich denke was Du schreibst, ist vertretbar. Es ist aber nicht so, dass ich sage, dass alles Neue Schrott ist, aber für mich leider das Meiste. Ich fand z. B. auch das "Evil Dead"-Remake gelungen oder "Dawn of the Dead". ...


Danke, nehme ich so :)
Ja, da gehen unsere Meinungen weit auseinander. Ich finde z.B. die älteren Bondfilme nicht gut, du die neueren - das ist Geschmackssache. Aber ich denke, gerade bei Bond bin ich nicht alleine mit meiner Ansicht, so erfolgreich und viel gelobt wie Casino Royale und Skyfall sind.
Schönes Wochenende. 🤗

08.02.2019 14:42 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 14:32 Uhr schrieb metalarm
5 min. Kommentare lesen hat mir mal wieder gereicht auf dieser Seite ,
wird immer lächerlicher hier !


Oh ja, es waren ja sooo schlimme Kommentare dabei. Alle haben sich beleidigt, es war purer Hass zu spüren und jede Meinung war kompletter Schwachsinn. Oder was wolltest du mit der Aussage implizieren?

08.02.2019 14:44 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 24
@Tuk
Nehm dich mal nicht so wichtig
Wen und was ich hier zitiere ist mir überlassen. Danke.

08.02.2019 14:46 Uhr - Cryptkeeper78
1x
08.02.2019 14:40 Uhr schrieb PeregrinTuk
08.02.2019 14:08 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Ich denke was Du schreibst, ist vertretbar. Es ist aber nicht so, dass ich sage, dass alles Neue Schrott ist, aber für mich leider das Meiste. Ich fand z. B. auch das "Evil Dead"-Remake gelungen oder "Dawn of the Dead". ...


Danke, nehme ich so :)
Ja, da gehen unsere Meinungen weit auseinander. Ich finde z.B. die älteren Bondfilme nicht gut, du die neueren - das ist Geschmackssache. Aber ich denke, gerade bei Bond bin ich nicht alleine mit meiner Ansicht, so erfolgreich und viel gelobt wie Casino Royale und Skyfall sind.
Schönes Wochenende. 🤗


Moment - Casino Royale fand ich cool :-) Quantum Trost, den hochgelobten Skyfall und Spectre aber echt extrem mittelmäßig.

Dir auch ein schönes Wochenende! Ich geh übrigens gleich in "Creed 2" :D Freu mich schon auf die Rentner Stallone und Lundgren...

08.02.2019 14:47 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.02.2019 14:44 Uhr schrieb Roadie
@Tuk
Nehm dich mal nicht so wichtig
Wen und was ich hier zitiere ist mir überlassen. Danke.


Gerne. Ich weiß zwar nicht, was an meiner Aussage "wichtig nehmen" war, aber natürlich ist es deine Sache, wie und auf wen du eingehst.

08.02.2019 15:05 Uhr - Roughale
08.02.2019 14:39 Uhr schrieb Roadie
08.02.2019 14:04 Uhr schrieb Roughale
08.02.2019 13:26 Uhr schrieb Roadie
Ähm....Zwillinge haben Gage umgesetzt im alten Film?...Niemals das war nur Miko Hughes!

Friedhof der Kuscheltiere hatte einen Tv-Film??? Glaube kaum.

Echt übel was manche so alles für alternative Fakten in die Tastatur hauen.

Ob die Kids Masken tragen, Victor Pascow ein schwarzer ist oder die Katze nicht so aussieht wie in der alten Verfilmung.
Davon bilde ich mir noch keine Meinung zum gesamten Film.


Genau wie Sylvio0711 schon anmerkte, Es steht da deutlich lesbar, also machst du eigentlich, was du ihm vorwirfst - Fake News verbreiten ;-)


Hmmm...als "Fake News" = falsche Neuigkeiten. Wüsste nicht das ich falsche Neuigkeiten verbreitet hätte.
Was die Tv-Verfilmung betrifft hab ich mich schlicht weg verlesen.

...


Ach das heisst Fake News? LOL Du hast behauptet er hätte geschrieben, dass es einen TV Film von FdK gäbe - fake as fake can be ;-)

08.02.2019 15:12 Uhr - Kerry
1x
08.02.2019 14:39 Uhr schrieb Roadie
Unglaublich....weil Kinder in diesem Film eine Maske tragen in einer Szene fällt der Film bei einigen durch (Kerry).

Ja. Weil diese eine Szene sehr viel über den Film aussagt.
Es handelt sich am Ende des Films nicht um ein einzelnes zurückkehrendes Kind, sondern um eine ganze Horde von Zombie-Kindern. Dies hat mit der Intention des Buches (Trauer und Verzweiflung auf Grund des Verlustes des eigenen Kindes, Hoffnung und darauffolgender Schrecken weil eben jenes eigene Kind vollkommen anders zurückkehrt) jedoch nun überhaupt nichts mehr zu tun.

08.02.2019 18:15 Uhr - kroenen77
3x
Als ich die blöden Masken gesehen habe,ist mir die Lust auf den Steifen schon vergangen.Und die Katze sieht ja wohl garnicht "überfahren"aus.
Schade drum.Fand den ersten Teil des ES-Remakes garnicht übel.Das hier scheint aber Mist zu werden.Wie so oft.

08.02.2019 18:58 Uhr - redvega389
2x
Mir taugt der Trailer auch nicht,wird wieder der übliche Hollywood Einheitsbrei,denn man sich einmal anschaut und schnell wieder vergisst.

08.02.2019 21:50 Uhr - Mucki1979
2x
User-Level von Mucki1979 3
Erfahrungspunkte von Mucki1979 133
Große Fußstapfen....! Bin aber doch gespannt und gebe der Sache ne Chance. Wird Fred Gwynne durch John Lithgow ersetzt? Sehe ich das richtig? Dann liegt da schon mal kein Fehler!

08.02.2019 23:59 Uhr - Thrax
5x
Ich tue mich immer schwer damit eine Verfilmung eines Buches das schonmal verfilmt wurde als Remake zu bezeichnen, vor allem weil der Begriff "Remake" so inflationär und unreflektiert bei jeder sich bietenden Gelegenheit genutzt wird.
So gesehen könnte man auch jede Verfilmung der drei Musketiere, dem Glöckner von Notre Dame, der Schatzinsel ( um nur einige literarische Klassiker zu nennen ) als "Remake" bezeichnen, was sie per se aber nicht sind bzw. fälschlich unter den Begriff genannt werden.

Den Trailer finde ich ganz ok, aber mir stößt es ebenfalls sauer auf das die wohl größte Überraschung die man im Film hätte haben können so in dem Trailer gespoilert wird.

Allerdings sehe ich John Lithgow echt gerne, der schauspielerisch eine unglaubliche Bandbreite hat wenn man mal bedenkt was für verschiedenste Rollen er schon gespielt hat und Jason Clarke finde ich jetzt auch nicht so talentlos. In "Lawless" war er durchaus solide in seiner Rolle.

Die letzte Verfilmung von "ES" gefiel mir auch besser als die TV-Verfilmung....och, ich warte mal ab. Ist so nach Sicht des Trailers so ein 50/50 Ding für mich.

09.02.2019 00:41 Uhr - @gar
2x
Vergiss es..... Anstatt Gage stirbt Ellie????? WTF????? Und Jumpscares ohne Ende.....
Nein.... Danke.


Boah Kerl, musste der Spoiler jetzt sein? Dann sag mir wenigstens, wo es "Last of Us 2" schon zu kaufen gibt, höhö.

Aber ist doch ein cleverer Schachzug mit Ellie, so darf auch mal die Frau sterben, Stichwort Gleichberechtigung :-) und man schont gleichzeitig das Filmbudget, weil man Gage spart. :-)

Aber mal ernsthaft, ich bin auch etwas skeptisch. Das Problem ist, die bekommen heutzutage einfach nicht mehr diese typische 80er Jahre Horrorfilm-Stimmung hin, die die King-Filme und vor allem FdK damals fand ich besonders ausgemacht haben.

Die neuen Es und Carrie haben mir auch genau aus diesem Grund irgendwie nicht wirklich gefallen. Schon allein bei Carrie diese Cloe Schießmichtot, sorry, als würde man "Misery" mit Melissa McCarty in der Hauptrolle remaken (untersteh dich, Hollywood!)

Dead Zone war auch ein geiler Film damals, vor allem das Ende, Hammer. :-)

Naja, trotzdem mal gucken, wie der neue Kuschelhof wird. Vllt. werde ich ja positiv überrascht, auch wenn die Trailer anderes vermuten lassen.

09.02.2019 01:52 Uhr - Ned Flanders
1x
Es ist nur ein Trailer. Schonmal daran gedacht, das die Szene mit Ellie auch nur im Trailer so dargestellt wird, um dann im Film doch Cage...

Gibt ja durchaus einige Trailer, wo man Szenen sieht, die dann doch nicht im Film zu sehen waren.
Einfach abwarten

09.02.2019 02:09 Uhr - spobob13
King Verfilmungen sind so eine Sache. Da gibt es ein paar herausragende Filme wie Carrie von 1976, Shining, The Green Mile, Die Verurteilten, Stand by me, daneben ein paar recht gute wie ES, Hearts in Atlantis, Der Nebel, der dunkle Turm, Zimmer 1408 und viele andere.

Aber leider auch jede Menge Schrott aus den 80-90ern wie Friedhof der Kuscheltiere, Der Rasenmähermann, Rhea M – Es begann ohne Warnung, Feuerteufel, und leider viele andere.

Dazu auch noch drögere und blödere Fernsehfilmunterhaltung wie ES aus den 90ern, Brennen muss Salem, The Stand und weitere.

Nach dem ganz passablen Remake von Carrie - der zwar bei weitem nicht so gut wie der Klassiker von Brian De Palma war, aber kommerziell dafür umso erfolgreicher - haben die Studios Blut geleckt, und endlich die erste Kinoverfilmung von ES produziert - die auch mir recht gut gefallen hat, wie vielen anderen - wenn man sich das Einspielergebnis anschaut.

Der neue FDK schlägt in die gleiche Kerbe, den nur der Trailer reicht - um zu sehen, dass man King Bücher nun ernsthaft angeht - um ordentlich Kohle zu machen.

Und das ist gut so. Freue mich auf den Film und hoffe auf weitere würdige Kinoverfilmungen der King Bücher. Klar wird es auch da, jede Menge Verteidiger der ollen Kino/TV Gurken Fassungen geben, die Tim Curry& Co. oder die olle Friedhof der Kuscheltierverfilmung als einzig wahrhaft ansehen, und alles neue als unnötiges Remake abstempeln.

09.02.2019 10:14 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
Bin ich der Einzige, der die Dunkle Turm Verfilmung extrem schlecht fand?

09.02.2019 14:16 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 24
09.02.2019 01:52 Uhr schrieb Ned Flanders
Es ist nur ein Trailer. Schonmal daran gedacht, das die Szene mit Ellie auch nur im Trailer so dargestellt wird, um dann im Film doch Cage...

Gibt ja durchaus einige Trailer, wo man Szenen sieht, die dann doch nicht im Film zu sehen waren.
Einfach abwarten



Auf dem Filmposter sieht man allerdings Ellie die ziemlich "Zombiemässig" aussieht.

Vielleicht geht ja dieses mal auch die gesamte Familie drauf. Wer weiß?
Ich schau es mir auf jeden Fall an, anstatt gleich alles zu verteufeln.

09.02.2019 14:28 Uhr - Martyrs666
3x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
08.02.2019 18:15 Uhr schrieb kroenen77
Als ich die blöden Masken gesehen habe,ist mir die Lust auf den Steifen schon vergangen.Und die Katze sieht ja wohl garnicht "überfahren"aus.
Schade drum.Fand den ersten Teil des ES-Remakes garnicht übel.Das hier scheint aber Mist zu werden.Wie so oft.

Die Katze wird auch im Roman nicht als überfahren beschrieben, sie wurde angefahren und hat sich das Genick gebrochen. Es wird sogar mehrmals beschrieben, dass sie keine offensichtlichen Verletzungen hat! Von daher... 😀

09.02.2019 14:37 Uhr - kroenen77
2x
09.02.2019 10:14 Uhr schrieb PeregrinTuk
Bin ich der Einzige, der die Dunkle Turm Verfilmung extrem schlecht fand?


Die ist extrem schlecht.Ein Film zum einmal anschauen und vergessen.

09.02.2019 14:39 Uhr - kroenen77
1x
09.02.2019 14:28 Uhr schrieb Martyrs666
08.02.2019 18:15 Uhr schrieb kroenen77
Als ich die blöden Masken gesehen habe,ist mir die Lust auf den Steifen schon vergangen.Und die Katze sieht ja wohl garnicht "überfahren"aus.
Schade drum.Fand den ersten Teil des ES-Remakes garnicht übel.Das hier scheint aber Mist zu werden.Wie so oft.

Die Katze wird auch im Roman nicht als überfahren beschrieben, sie wurde angefahren und hat sich das Genick gebrochen. Es wird sogar mehrmals beschrieben, dass sie keine offensichtlichen Verletzungen hat! Von daher... 😀


Das wusste ich nicht,da ich das Buch nie gelesen habe.Danke für die Aufklärung.:)

09.02.2019 16:26 Uhr - Martyrs666
1x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
09.02.2019 14:39 Uhr schrieb kroenen77
09.02.2019 14:28 Uhr schrieb Martyrs666
08.02.2019 18:15 Uhr schrieb kroenen77
Als ich die blöden Masken gesehen habe,ist mir die Lust auf den Steifen schon vergangen.Und die Katze sieht ja wohl garnicht "überfahren"aus.
Schade drum.Fand den ersten Teil des ES-Remakes garnicht übel.Das hier scheint aber Mist zu werden.Wie so oft.

Die Katze wird auch im Roman nicht als überfahren beschrieben, sie wurde angefahren und hat sich das Genick gebrochen. Es wird sogar mehrmals beschrieben, dass sie keine offensichtlichen Verletzungen hat! Von daher... 😀


Das wusste ich nicht,da ich das Buch nie gelesen habe.Danke für die Aufklärung.:)

Gerne! 😀

10.02.2019 19:49 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 3
Erfahrungspunkte von Mucki1979 133
Das auch beim Remake die Grundidee von überfahrenen Tieren und Kindern beibehalten wird, kann ja nun wirklich nicht überraschen. Ich finde das Original auch heute noch sehenswert und werde dem Remake auch eine Chance geben, denn nicht jedes Remake ist automatisch schlechter als das Original, was man an "Dawn of the Dead", "Evil Dead" und "Es" sehen kann.

Ja, schlechter geht es natürlich auch, wie man bei Poltergeist sehen konnte.

Auch könnte ich mir eine "Auffrischung" von "The Dead Zone" gut vorstellen, zu Zeiten von Trump, Kim, AfD & Co..

10.02.2019 21:44 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.892
Also mit Jason Clarke als neuen Vaterkann ich mic hgut anfreunden. Magden Kerl und halte ihn für talentiert (Lawless).
Die Maskenkinder äh nee muß ich nicht haben. Wenn es die im Buch nicht gab halte ich sie für komplett überflüssig.
Church sieht aus wie zu heiß gebadet und für 30 minuten im Trockner gesteckt. Gruselig ist das nicht.
Der neue Gage sind die alten recht ähnlich was icher absicht ist, für mich das prägendste Horrorkind der Filmgeschichte. Dessen Fratze hat sich mir mehr eingebrannt als Damien (Omen) oder Lina Blair (Exorzist).

Ganz erhlich ich weiß nicht wie man den alten Film toppen will. Viele scheinen den nicht zu mögen was ich gar nicht verstehe im Prinzip ist er perfekt! Er ist ruhig erzählt aber hat so viele kraftvolle momente. Allein die Umsetzung der Todesszene von Gage mit dem Truck der ranrast, der Drachen, dann die Flashbags, die Fotos von der Geburt, der kleine Schuh auf dem Asphalt gepaart mit dem Schrei des Vaters. Ich kriege jetzt noch ne Gänsehaut wenn ich nur daran denke!
Das hätte man nicht besser umsetzen können selbst wenn man es graphisch gezeigt hätte wie Gage platt gemacht wird, hätte das nicht den Impac, den die Szene so hat, wie sie ist (im alten Film).
Und direkt danach schließt die Beerdigungsszene an wo der Schwiegervater dem Vater die Schuld gibt, schlägerei in der Kirche, der Sarg fällt runter und man sieht nur den Bruchteil einer Sekunde wie der Sarg kurz auf und zuklappt und der kleine Arm des toten Gage hin und herwackelt.
Alter das ist so übel da kommen mir jetzt noch die Tränen. Die Szene ist so krass ganz ehrlich. Sowas kann man nicht toppen.
Auch der alte Nachbar (Hermann Munster) ist so gut gewählt, ich liebe seine deutsche Syncronstimme.
Die legendäre Skalpelszene (die hier im Trailer auch schon gespoilert wird).
Der tote Junge der der Frau als Geist erscheint (hatte son bissl was vom toten Kumpel aus American Werewolf) fand ich auch super.

Also wie gesagt der neue FdK ist überflüssiger als ein Kropf!

11.02.2019 21:40 Uhr - Cryptkeeper78
1x
09.02.2019 02:09 Uhr schrieb spobob13
King Verfilmungen sind so eine Sache. Da gibt es ein paar herausragende Filme wie Carrie von 1976, Shining, The Green Mile, Die Verurteilten, Stand by me, daneben ein paar recht gute wie ES, Hearts in Atlantis, Der Nebel, der dunkle Turm, Zimmer 1408 und viele andere.

Aber leider auch jede Menge Schrott aus den 80-90ern wie Friedhof der Kuscheltiere, Der Rasenmähermann, Rhea M – Es begann ohne Warnung, Feuerteufel, und leider viele andere.

Dazu auch noch drögere und blödere Fernsehfilmunterhaltung wie ES aus den 90ern, Brennen muss Salem, The Stand und weitere.

Nach dem ganz passablen Remake von Carrie - der zwar bei weitem nicht so gut wie der Klassiker von Brian De Palma war, aber kommerziell dafür umso erfolgreicher - haben die Studios Blut geleckt, und endlich die erste Kinoverfilmung von ES produziert - die auch mir recht gut gefallen hat, wie vielen anderen - wenn man sich das Einspielergebnis anschaut.

Der neue FDK schlägt in die gleiche Kerbe, den nur der Trailer reicht - um zu sehen, dass man King Bücher nun ernsthaft angeht - um ordentlich Kohle zu machen.

Und das ist gut so. Freue mich auf den Film und hoffe auf weitere würdige Kinoverfilmungen der King Bücher. Klar wird es auch da, jede Menge Verteidiger der ollen Kino/TV Gurken Fassungen geben, die Tim Curry& Co. oder die olle Friedhof der Kuscheltierverfilmung als einzig wahrhaft ansehen, und alles neue als unnötiges Remake abstempeln.


Jetzt mal halblang - den alten Friedhof der Kuscheltiere als Schrott zu bezeichnen und den Original "Es" als blöde Fernsehunterhaltung zu betiteln, finde ich extrem anmaßend. Entweder Du bist erst 16, maximal 20 oder Du hast wirklich nicht verstanden worum es hier geht.

Vielleicht solltest Du mal von Anfang an die Kommentare lesen und dann weißt Du warum viele Tim Curry gegenüber einem CGI-Clown bevorzugen und mehr auf Story, die nah am Buch ist, stehen.

Und hohe Einspielergebnisse spiegeln nicht die Qualität eines Films wider - denk mal an Star Wars Episode 1.

"...dass man King Bücher nun ernsthafter angeht" - ja genau, indem man alles verfälscht und die Macher sich anmaßen zu sagen, dass es sinnvoller ist Ellie zurückkehren zu lassen als Gage.

Selten so einen sinnentleerten Kommentar gelesen - aber viel Spaß mit CGI-Ellie.


11.02.2019 21:44 Uhr - Cryptkeeper78

Ganz erhlich ich weiß nicht wie man den alten Film toppen will. Viele scheinen den nicht zu mögen was ich gar nicht verstehe im Prinzip ist er perfekt!


Woran siehst Du das ? Also so wie ich das sehe, finden eher die meisten den alten Film cooler. Das sieht man auch extrem in den Social Media-Foren. Dieser Trailer hat eher einen Shitstorm ausgelöst.

Ich werde mir den neuen Film nicht anschauen. Der alte ist unschlagbar und das weiß man auch, wenn man das Buch gelesen hat.


11.02.2019 22:56 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 3
Erfahrungspunkte von Mucki1979 133
"Ich werde mir den neuen Film nicht anschauen. Der alte ist unschlagbar und das weiß man auch, wenn man das Buch gelesen hat."

Bissl engstirnig ist das aber auch. Dass bedeutet ja quasi, dass Du nach einem Film, der Dich begeistert hat, ja gar nichts anderes mehr schauen müsstest..... ;-)

12.02.2019 08:10 Uhr - Cryptkeeper78
11.02.2019 22:56 Uhr schrieb Mucki1979
"Ich werde mir den neuen Film nicht anschauen. Der alte ist unschlagbar und das weiß man auch, wenn man das Buch gelesen hat."

Bissl engstirnig ist das aber auch. Dass bedeutet ja quasi, dass Du nach einem Film, der Dich begeistert hat, ja gar nichts anderes mehr schauen müsstest..... ;-)


Auch hier hat Du nicht mitgelesen...WENN es werkgetreu gewesen wäre, hätte ich dem neuen ne Chance gegeben. Mit diesen hirnrissigen Änderungen aber nicht.

12.02.2019 11:34 Uhr - McClane
1x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
08.02.2019 15:12 Uhr schrieb Kerry
Es handelt sich am Ende des Films nicht um ein einzelnes zurückkehrendes Kind, sondern um eine ganze Horde von Zombie-Kindern.


Und woher weißt du das? Hast du den Film schon gesehen? Ich habe den Trailer so verstanden, dass die (lebendigen) Kinder des Ortes Masken anziehen, wenn sie Haustiere auf dem Friedhof verbuddeln.

11.02.2019 21:40 Uhr schrieb Cryptkeeper78
"...dass man King Bücher nun ernsthafter angeht" - ja genau, indem man alles verfälscht und die Macher sich anmaßen zu sagen, dass es sinnvoller ist Ellie zurückkehren zu lassen als Gage.


Der Logik zufolge ist auch Kubricks "Shining" kacke, denn der "verfälscht" ja auch viel von der Vorlage.

Zum Trailer selbst: Ich mag den alten Film sehr, das hier könnte was werden, könnte aber auch schiefgehen. Finde es etwas schade, dass der Trailer viel verrät (und würde ich das Buch und den alten Film nicht kennen, wäre es noch mehr, Stichwort Ferse).

12.02.2019 20:48 Uhr - Cryptkeeper78

Der Logik zufolge ist auch Kubricks "Shining" kacke, denn der "verfälscht" ja auch viel von der Vorlage.


Nein, das ist keine Logik. Und das sind auch ein paar verschiedene Schuhe. Hier müssen wir einen Cut machen. Es geht um hier um die Remakes von Erstverfilmungen, die leider (meines Erachtens) mehr auf Effekte als auf Story setzen.

Die Erstverfilmungen der King-Bücher waren zum Teil sehr gut, zum Teil aber auch nicht. Diese wichen zum Teil auch vom Buch ab, punkteten aber dann durch Darsteller oder durch andere Elemente. Beispielsweise war "Running Man" auch keine werkgetreue Verfilmung von "Menschenjagd". Es war aber dafür ein waschechter Arnie-Film, der auf seine Weise funktionierte.

Die alten Verfilmungen, die manchmal fast 40 Jahre auf dem Buckel haben, sind meines Erachtens nicht vergleichbar mit den seelenlosen Remakes dieser Zeit. Und wenn diese - wie jetzt Friedhof der Kuscheltiere - sogar die Höhepunkte verändern, kann das nichts werden.

Denn jetzt mal im Ernst - wie viele dämonische Mädels wollen wir denn noch haben? Das wird ein 08/15-Grusler werden mit The Ring-Elementen...davon hatten wir in den letzten 20 Jahren genug.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)