SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware

Lucio Fulci - Seine Karriere im Zensur-Überblick

1 von 26


Django - Sein Gesangbuch war der Colt

1966

Nach einigen Komödien wie 1962 Mit Damenbedienung, der auch nur geschnitten in die Kinos kam und bislang nicht uncut aufzutreiben ist, dreht Fulci mit Django - Sein Gesangbuch war der Colt seinen ersten Italo-Western, der sich dann auch eine Erwähnung bei uns verdient hat. Dem Western-Genre widmete er insgesamt nicht so viel Aufmerksamkeit wie dem Horrorbereich, aber auch hier war Zensur ein Begleiter. In Deutschland ging das schon 1967 los, als der Film trotz FSK 18-Freigabe nur stark geschnitten in die Kinos kam. Auf VHS gab es dieselbe Fassung und 1982 die Indizierung obendrauf (ironischerweise zunächst für die kürzere Super 8-Fassung, später für die zensierte VHS).

25 Jahre später wurde die Indizierung dann aber nicht verlängert, im Jahr 2007 war er wieder frei. Da es sich hierbei auch einen bei Fans und Kritikern beliebten Western handelt, fackelte das deutsche Label Black Hill auch nicht lange und brachte noch im selben Jahr die erste Uncut-DVD auf den Markt und mittlerweile sind auch noch ein paar Auflagen dazugekommen. Diesmal gab es keine Probleme, die ungekürzte Fassung ab 18 zu veröffentlichen.

zum Schnittbericht
1 von 26

Kommentare

17.06.2018 01:12 Uhr - TheRealAsh
6x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.082
Vielen Dank für dieses wunderbare und vor allem ausführliche Special! Ich bekenne mich ja als echter Fulci-Fan, auch wenn ihn viele scheiße finden. Ist er nämlich ganz und gar nicht. Fulci ist- ich weiß, steile These- der Tarantino von vorgestern;-)

17.06.2018 10:25 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.740
17.06.2018 01:12 Uhr schrieb TheRealAsh
...Fulci ist- ich weiß, steile These- der Tarantino von vorgestern;-)

Ooookaaay… eine recht gewagte These, aber lassen wir sie einfach mal so stehen.
Obwohl ich auch zu den Leuten gehöre, die mit Fulcis Filmen nicht sonderlich viel anfangen können, hat er doch mit den drei hier erwähnten Italo-Western gezeigt, dass er durchaus etwas auf der Pfanne hat. In diesem Genre hätte er ruhig noch mehr machen können, denn die Streifen sind allesamt sehenswert.

17.06.2018 22:22 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 381
Ich vergöttere Fulci!
Aber selbst Fulci, Leone, Romero, Peckinpah, Scorsese, Woo, Hitchcock, Argento und andere kommen für mich an Stanley Kubrick ran, für mich DER Regisseur des 20. Jhd.

Würde aber auch sagen dass Fulci der Tarantino von Vorgestern war, zsm. mit Peckinpah, Woo und Leone.



Danke für dieses extrem geile Special!

17.06.2018 23:22 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.877
Auch von mir ein ganz großes Dankeschön für dieses Special!

Den Film finde ich klasse - ein toller Italowestern!

19.06.2018 08:57 Uhr - alraune666
17.06.2018 01:12 Uhr schrieb TheRealAsh
Vielen Dank für dieses wunderbare und vor allem ausführliche Special! Ich bekenne mich ja als echter Fulci-Fan, auch wenn ihn viele scheiße finden. Ist er nämlich ganz und gar nicht. Fulci ist- ich weiß, steile These- der Tarantino von vorgestern;-)


Tarantino von vorgester ... nunja so schlecht machen muss man Fulci nun wirklich nicht ... verstehe den Vergleich auch nicht denn die beiden haben so ziemlich nix gemeinsam ...

20.06.2018 21:17 Uhr - Ralle87
Super Special. Respekt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
1 von 26
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)